Achtung: Diese Seite verwendet Cookies !  Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu!

AGB

Nachfolgend finden Sie die AGB mit Beispielen anschaulich dargestellt, so dass sie auch für jedermann leicht zu verstehen ist! Die kurze Version finden Sie auf der Startseite!

AGB bezüglich unserer Übersetzertätigkeit

( Lange ausführliche Version mit Beispielen veranschaulicht )
 

§1 Aufträge die wir nicht annehmen

Wir werden des öfteren darum gebeten, Abhandlungen über den Islam zu übersetzen. Dabei geht es in den meisten Fällen um Flüchtlinge, die nun in der BRD wohnen und schlechte Erfahrungen mit dem Islam gemacht haben. Wir halten uns als Übersetzungsbüro politisch und religiös neutral und übersetzen solche Dokumente nicht. Weiterhin nehmen wir keine Aufträge an, die Menschengruppen beleidigen oder diskriminieren. Wir übersetzen auch keine Info - Broschüren einer religiösen Organisation oder einer Partei.

§2.1 Abänderungen von Daten

Nicht selten werden wir darum gebeten, Namen oder Geburtsdaten in der Übersetzung zu verändern. Das ist jedoch unter keinen Umständen möglich. Maßgebend ist für uns das entsprechende Dokument aus dem Iran oder Afghanistan. Die Daten, die hier angegeben sind, müssen wir genau so übertragen.

§2.2  Übersetzungen mit Synonymen

Sollten wir den Auftrag erhalten ein Dokument zu übersetzen, werden wir unser Bestes geben, das Dokument so gut es geht in die deutsche oder persische Sprache zu übertragen. Es gibt aber Wörter und Bezeichnungen, die es in der jeweiligen anderen Sprache nicht gibt. Weiterhin enthält v.a.  die persische Sprache Redewendungen und Worte, die in der deutschen Sprache nicht mehr üblich sind. Wir werden diese Redewendungen nicht wörtlich übersetzen, da der moderne deutsche Leser mit dieser Art der Interpretation überfordert ist. Wir werden unser Bestes geben, solche Texte in ein modernes Deutsch zu übersetzen, so dass es auch jedermann verstehen kann. Hier kann es dann natürlich zu kleinen Abweichungen kommen, die aber den Sinn des Originals nicht verfälschen. Beispiel : Original in persisch: Ein großer Mann . Wörtlich übersetzt denkt der deutsche Leser nun an einen Mann, der vielleicht über 1,85 groß ist. Aus diesem Grund übersetzen wir diese Passage mit :Ein angesehener Mann . Eine Wort für Wort Übersetzung liest sich vor allem bei intellektuellen, poetisch angehauchten Auftraggebern eventuell wie das folgende Zitat :

Es ist mir genug, diese Geheimnisse staunend zu ahnen und zu versuchen, von der erhabenen Struktur des Seienden in Demut ein mattes Abbild geistig zu erfassen."(Albert Einstein)

Haben Sie beim ersten Lesen verstanden um was es geht?

Es gibt viele weitere Beispiele, die wir hier nicht alle aufführen können. Hin und wieder bestehen die Auftraggeber jedoch auf eine Wort für Wort Übersetzung und sind sich nicht darüber im klaren, dass diese poetische Wiedergabe ihrer Texte den Leser vom eigentlichen Inhalt ablenkt. Da wir uns als Übersetzer dazu verpflichtet fühlen alles so zu übersetzen, dass der Leser es auch versteht, lehnen wir eine Wort für Wort Übersetzung schon im Vorfeld ab

§3 Haftungsausschluss

Sollte uns einmal beim Übersetzen ein Fehler unterlaufen, können wir diesen nachträglich korrigieren. Wir übernehmen aber keine Haftung für die Konsequenzen, die auf Grund eines Fehlers folgen. Beispiel: Eine Krankenkasse beauftragt uns eine Info-Broschüre zu übersetzen. Diese enthält dann einen Fehler und wird dann 10.000 Mal vervielfältigt . Die Krankenkasse fordert uns auf, die Kosten für die Vervielfältigung zu übernehmen. Weiterhin (Beispiel Aufnahmeantrag Versicherung oder Behörden ) : Beim Umrechnen vom morgenländischen in den abendländischen Kalender unterläuft uns ein Rechenfehler. Die Antragsteller erscheinen auf dem Antrag mit einem falschen Geburtsdatum. Später kommt es zu Rückforderungen, da der Antragsteller ab einem bestimmten Geburtsdatum mehr oder weniger Leistung bezieht, oder mehr oder weniger zu zahlen hat. Auch in diesem Fall sind wir von der Haftung ausgeschlossen!

 

§4 Zahlung

Wir haben für unsere Übersetzungen feste Preise und auch ein ständiges Anrufen und E-Mail schreiben ändert nichts daran! Bevor das übersetze Dokument per Post oder E-Mail verschickt wird, muss die Zahlung eingegangen sein. Dies gilt nur für private Auftraggeber. Sollte die Übersetzung dem Auftraggeber nicht gefallen, kann keine Rückforderung erfolgen.

Bei Dolmetscherangelegenheiten, wie z.B. für Termine beim Standesamt oder Jugendamt, musst die Zahlung bei privaten Auftraggebern im Voraus erfolgen.

 

§5 Weiterleitung von Aufträgen

Wir arbeiten mit mehreren anderen Übersetzungsbüros zusammen, so dass wir einige Aufträge an unsere Kollegen weitergeben. Der Auftraggeber erklärt sich bei der  Erteilung des Auftrages an uns damit einverstanden, dass auch ein Kollege den Auftrag übersetzen darf. Die zuvor ausgehandelten Preise gelten selbstverständlich auch in diesem Fall.

*** gegen Aufpreis , Ohne Gewähr!